Vermögen verstehen.

Kontora Kapitalverwaltungs GmbH.
Aus gutem Hause.

Was macht eine Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG)?
Eine KVG ist ein von der BaFin lizensiertes und beaufsichtigtes Finanzdienstleistungsinstitut. Der Geschäftsbetrieb liegt in der Verwaltung von Investmentvermögen. Hierdurch wird es möglich, dass verschiedene Anleger gemeinsam eine Anlagestrategie verfolgen können.

Was macht die Kontora KVG?
Wir ermöglichen den Zugang zu Investments weltweit für Mandanten des Kontora Family Office. Wir vereinfachen die Verwaltung der Investments durch die Begleitung bei hochkomplexen steuerlichen Fragen, sowie bei Bewertungen und der Vertretung im Außenverhältnis. Somit ermöglichen wir es unseren Mandanten, leicht ein diversifiziertes Portfolio aus internationalen Investments aufzubauen und zu halten. Zudem bieten wir die eigenständige Steuerung von Vermögen, nach von unseren Mandaten festgelegten Anlagerichtlinien, an.

Welche Vorteile hat eine eigene KVG für das Kontora Family Office?
Weltweit sind viele Investments nur für gewisse Investorenkreise zugänglich. Sämtliche Zugangsbeschränkungen können durch die Strukturen der Kontora KVG überwunden werden. Durch die Nutzung der eigenen KVG werden Interessenkonflikte vermieden und eine hohe Handlungsfähigkeit ermöglicht. So kann der hohe Anspruch an die Qualität unserer Dienstleistungen garantiert werden.

 

Lernen wir uns kennen!

“Manche Investments lassen sich am besten über individuelle Fondsstrukturen und Prozesse darstellen. Hier können wir als Kontora-Gruppe außergewöhnliche Lösungen anbieten.”

Henning Landsiedel
Geschäftsführung Portfoliomanagement

Wer wir sind

Unser Unternehmen, unsere Haltung, Ihre Ansprechpartner: Alles, worauf Sie sich verlassen können.

Was wir leisten

Chancen entstehen nicht von allein – man muss sie schaffen. Wir tun das für Sie mit unseren Investmentideen.

Wo Sie uns finden

Ob Email, Anruf oder ein persönliches Treffen – wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.